Vereinsgründung von Kofferpacken e.V. in Unna

Vereinsgründung von Kofferpacken e.V. in Unna

22 Personen folgten am Samstag, 23. April 2016 der Einladung zur Vereinsgründung von Kofferpacken e.V. im Katharinen Hof Unna.

Der neu gegründete Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in Krisensituationen, bei Krankheit, im Sterbeprozess sowie in der Abschieds- und Trauerzeit zur Seite zu stehen. Die Mitglieder wollen dazu beitragen, ein Bewusstsein um das Thema Tod und Sterben als Teil des Lebens zu schaffen.

„Krisensituationen und Abschieds- und Trauerzeiten gehen oft auch mit finanziellen Problemen einher. Dies macht es Betroffenen manchmal schwer, externe Hilfe durch Sterbe- und Trauerbegleiter in Anspruch zu nehmen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Menschen in solchen Situationen zur Seite zu stehen, zum Beispiel durch die Finanzierung von Sachleistungen, Beratungsgesprächen und anderen therapiebegleitenden Maßnahmen. Aber auch die Organisation von Seminaren und Trauergruppen haben wir uns auf die Agenda geschrieben.“

Ralf Schulze, Jennifer Canales und Sonja Rüther führten am Samstag durch die Gründungsveranstaltung und stellten die Satzung vor, an der in den letzten Wochen viel gearbeitet wurde. Den Gründungsmitgliedern des Vereins ist es ein Anliegen, die Gemeinnützigkeit rasch zugesprochen zu bekommen, damit der Verein den spendenbereiten Interessenten schon bald Spendenquittungen ausstellen kann.

Nach der Wahl der Vorstände konnte sich der frisch gebackene Verein bereits mit seinem grafischen Gesicht präsentieren. Das Logo spielt mit Elementen, die in ihrer Symbolik die Ansätze des Vereins illustrieren: ein Koffer für den Aufbruch und das Abschied nehmen, das Herz für die menschliche Kraft und Verbindung und ein aufsteigender Schmetterling, der für das Leben nach dem Vergehen steht.

Einen berührenden Einblick in ihre langjährige Arbeit als Sterbe- und Trauerbegleiterin konnte Basilissa Jessberger aus Fröndenberg geben. Frau Jessberger, die über Jahrzehnte als Hebamme zahlreiche Kinder ins Leben begleitete, konnte auf nachvollziehbare Weise von den natürlichen Gemeinsamkeiten des „auf die Welt kommen“ und des „von der Welt gehen“ berichten. Zum Ausklang der Veranstaltung beeindruckte die Schauspielerin Christa Schreiber von der Dortmunder Erzählwerkstatt durch eine kleine Erzählung zum Thema Tod und Sterben.

Zum Vorstand des Vereins wurden Sonja Rüther, Jennifer Canales (1. und 2. Vorsitzende) und Ralf Schulze (Finanzbeauftragter) gewählt. Der Mitgliedsbeitrag beträgt monatlich 10,00 Euro.

Interessierte und Hilfesuchende können sich auch unter www.kofferpacken.euinformieren oder über info@kofferpacken.eu direkt in Kontakt mit dem Verein treten